Zu meiner Person

Meine Kindheit in Ungarn war von städtischem Leben geprägt. Dank meinen Grosseltern konnte ich aber auch immer wieder am ländlichen Leben teilhaben. Es gab mir unterschiedliche Eindrücke und Impulse, durch welche ich mich bereichert fühle.

Der damalige Ende vom ungarischen, sozialistischen Regime hat mir als jungen Mensch eine Perspektive mit grosser Brandbreite eröffnet. Mein Weg führte mich an viele Orte und zu Lehrern, die für meine Entfaltung wichtig waren. Die handwerkliche Begabung ermöglichte mir die Ausbildung an einer Keramikfachschule. Diese Begabung prägt meine berufliche Laufbahn bis heute. Mein Interesse diese vielseitige, wunderbare Welt kennenzulernen und mich rücksichtsvoll und bewusst zu bewegen hat nie nachgelassen. So lebte ich Zeit zur zeit im Alternativen Lebensgemeinschaften. Mein berufliche Weg führte in die Aufgabe als Industrie-Zeichner tätig zu sein. Danach arbeitete unter anderem in einem Wiener Keramikstudio und in der Schweizer Uhren-Industrie. So machte ich die Bekanntschaft mit anderen handwerklichen Berufen. Meine Freude ist gross, dass ich andere Länder und unterschiedliche Kulturen kennenlernen durfte.

Seit vielen Jahren in der Schweiz lebend, hat mich die Suche nach dem wesentlichen zu einer meiner wichtigste Lehrerin geführt. Durch sie wurde ich eingeweiht und mit dem Schamanismus bekannt gemacht. Durch tiefe Selbsterkenntnis und wachsendes Mitgefühl gegenüber alle Wesen und der Erde, wurde meine innere Unruhe und das ständige Suchen in gewissem Sinne belohnt. Heute fühle ich mich nicht mehr als Suchender.  Ich habe innere Ruhe und Zufriedenheit, Verbundenheit mit meinem Innersten gefunden. Mit meiner Familie lebe ich im wunderschöne Schwarzenburgerland, geniesse es mit meiner Frau und meinen zwei kleinen Kindern den Alltag möglichst bewusst zu gestalten.

 

Alles ist Eins und alles ist Liebe